Home
Monatsseite
"Unter Augenschein"
"Objektiviert"
Hinweise/Bücher
Gästebuch
Wer bin Ich
Impressum




















Hoher Staatsbesuch















































Plakatsprache
 
Welche Energie wird die Nase vorn haben?





Maschinenherausforderung: Wer gewinnt?

Hängend virtuell unterwegs zum Mars

3-D-Drucker produzieren immer besser

Großtechnik

Mit kugelräumiger Gelenkkamera zum Selfie über die Zweitkamera


        Die Messe Hannover 2016 fand vom 25. bis 29. April 2016 statt. Gastland war in diesem Jahr die USA und  führte US-Präsident  Barack Obama nach Hannover. 190 000 Besucher besuchten die Ausstellerstände. Davon waren aus Amerika  460 gekommen. Das Leitmotiv der Messe lautete: “Get new technology first“ und weist auf die wachsende Bedeutung der Industrie 4.0. Es heißt, suche deine Chance, mit vorne dabei zu sein.
       Die Architektur der digitalen Fabrik von Herstellung bis Vertrieb, das prozessuale Ineinandergreifen der einzelnen Schritte, lassen sich nicht mehr so leicht sichtbar machen, wie etwa die zur Schaustellung  gigantischer Zahnräder, filigraner Laserschnitte, futuristische Autos oder auch Roboter. Der Innovationsmarkt mit Forschung und Anwendung wirbt zugleich mit weckenden Events wie Musik um Aufmerksamkeit, mit Auftritten von Hip Hop, Hütchenspieler oder natürlich von Maschinenfähigkeiten wie Tischtennisspielen, Basketball werfen oder Jonglieren.
       5 Leitmessen bestimmten die Inhalte:“ Industrielle Automation“, „Digitale Fabrik“, „Energie“, „ Industrielle Zulieferer/Anbieter (Supply)“ und „Forschung & Technologie“. Die größten Anteile beanspruchten  die „Automation“ und „Energie“.  


                                      Was da möglich wird
                                                wird zu Markte getragen –
                                                Fortschritt ist käuflich.






















                                                                                © Willi Volka